Versicherungen für einen ambulanten Pflegedienst

Leiter / PDL eines Pflegedienstes haben viele Aufgaben. Eine -häufig ungeliebte – ist die, sich um das Thema Versicherungen zu kümmern.

Oft wird aus Zeitmangel das erstbeste Angebot genutzt und häufig laufen die Verträge ungeprüft jahrelang.

Aber:

  • Habe ich überhaupt die notwendigen Versicherungsverträge?
  • Welche Versicherungen brauche ich überhaupt für meinen ambulanten Pflegedienst?
  • Wer prüft professionell meine bestehenden Verträge?
  • Zahle ich vielleicht zu viel für meine Versicherungen?
  • Sind auch wirklich alle wichtigen Leistungen in unseren bestehenden Verträgen dabei?
  • Wer hilft mir im Schadenfall, an mein Geld zu kommen?
  • Woher bekomme ich einen aktuellen Vergleich für unsere Versicherungsverträge?

Hier können wir helfen!

Als Versicherungsmakler beschäftigen wir uns intensiv mit dem Finanz – und Versicherungsbedarf von Betrieben der Pflegebranche.

Welche Versicherungsarten kommen für meinen ambulanten Pflegedienst in Frage? (Auswahl)

  • Betriebshaftpflicht:  schützt Sie vor Schadenersatzansprüchen Dritter
  • Vermögensschadenhaftpflicht: trägt Vermögensschäden, die Sie Dritten zufügen
  • Cyberversicherung: schützt bei Datendiebstahl und Onlinekriminalität
  • Inhaltsversicherung: versichert Ihre Einrichtung und Arbeitsmittel, z.B. bei einem Brand oder Einbruchdiebstahl
  • Mietkautionsversicherung: spart Ihnen Liquidität und verbessert Ihre Bonität, wenn Sie dem Vermieter eine Kaution hinterlegen müssen
  • Glasversicherung: sinnvoll, wenn Sie große und teure Glasflächen in Ihrem Objekt haben
  • Elektronikversicherung: versichert Ihre elektronischen Geräte, z.B. PC, Netzwerktechnik, Tablets o.ä.
  • Rechtsschutz: zahlt Kosten, die bei einem Rechtsstreit anfallen
  • Kfz-Versicherung: Haftpflicht, Teil- und Vollkasko für Ihre betrieblichen Fahrzeuge

Lesen Sie hier: wie Sie bei uns Mandant werden können:

Wie wird man Kunde bei FINMG?

Oder gleich hier einen

Kennenlerntermin vereinbaren

Facebook