Betriebshaftpflicht

Die wahrscheinlich wichtigste Absicherung für Deinen Betrieb und Dich!

Die Betriebshaftpflicht zahlt Schäden, die Du bei Deiner Tätigkeit anderen gegenüber verursachst. Zum Beispiel, weil Dein Mitarbeiter den Minibagger das Kabel der Telekom erwischt hat. Oder aber, weil ein Besucher auf Deinem Betriebsgrundstück über ein herumliegendes Kabel gestürzt ist und sich das Bein gebrochen hat.

Einen Schadenfall zur Betriebhaftpflicht für einen Baubetrieb findest Du hier: 

Fall mit Schaden

„Passive Rechtsschutzfunktion“

Praktischerweise hilft Dir der Vertrag auch, falls jemand zu Unrecht Forderungen an Dich stellt. Zum Beispiel weil er meint, Dein Bagger wäre gegen sein Auto gefahren, obwohl das nicht wahr ist. Das nennt man „passive Rechtsschutzfunktion“.

Der Teufel steckt im Detail

Wichtig ist, dass die Versicherung genau Bescheid weiß, was in bzw. durch Deinen Betrieb genau gemacht wird, wie viele Leute tätig sind, ob auf fremden Grundstücken gearbeitet wird, ob Ihr nur Hochbau oder auch Tiefbauarbeiten macht, ob der Ofensetzer vielleicht nebenbei doch Fliesen verlegt usw. Danach wird das Risiko eingeschätzt, und eben auch die Prämie berechnet.

Preis- und Leistungsunterschiede sind riesig

Die Preis-/Leistungsunterschiede sind manchmal regelrecht extrem (viel krasser als bei Privatversicherungsverträgen).

Warum ist das so? Vereinfacht ausgedrückt liegt es daran, dass manche Versicherer zum Beispiel die Baubranche als Zielgruppe ausgewählt haben, dann dort gute Konditionen haben, sich sehr gut in der Materie (und den Risiken) auskennen und daher auch oft bessere oder zusätzliche Leistungen anbieten, die andere Gesellschaften nicht einmal kennen. Als Beispiel sind für die Baubranche die Inter oder auch die VHV zu nennen.

Praxisbeispiel GaLaBau:

Am Beispiel einer Betriebshaftpflicht eines Garten- und Landschaftsbaubetriebes aus dem Kreis Sömmerda (15 Mitarbeiter, klassischer GaLaBau, aber auch Winterdienst und Bau von Außenpoolanlagen). Die Prämie beim alten Versicherer (Der Kunde war seit Jahren (= „aus Tradition“) mit allen seinen Verträgen bei einem recht kleinen Versicherer aus dem norddeutschen Raum. Der Versicherungsvertreter hat sein Möglichstes getan, aber dieser Versicherer hat leider für den Bereich Tiefbau keine wirklich große Expertise. Das hat man unter anderem auch an der Prämie gesehen…

Alte Prämie: 6.540 € jährlich     –     neue Prämie: 2.214 € jährlich.

hier die Schnellübersicht, die jeder Kunde von uns nach der Analyse erhält:

Und nein, das ist kein Fake! 😉

Lesen Sie auch: Zeit- und Geldersparnis

Vereinbaren Sie noch heute einen Kennenlerntermin!

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, der Erhebung von Daten durch Google Fonts, der Erhebung von Daten durch Google Maps, der Erhebung von Daten durch YouTube, sowie dem Tracking Ihres Nutzungsverhaltens durch Google Analytics zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §15 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV zum Download als PDF